Die Evolution der Dampferzeugung

2016

Erweiterung des CERTUSS Service- und Vertriebsnetzes auf 47 Tochter- und Partnerunternehmen in Europa, Asien und den USA.

2015

CERTUSS Dampfautomaten werden nach dem ASME Code auditiert und erfolgreich zertifiziert.

2015

Die CERTUSS America L.P. mit Sitz in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania nimmt ihre Vertriebsaktivitäten als Anbieter von Dampferzeugern im nordamerikanischen Markt auf.
Die Website certuss-america.com geht online.

2014

CERTUSS wird Mitglied der Arab-German Chamber of Commerce and Industry (Ghorfa), der Vertretung aller arabischen Industrie- und Handelskammern in der BRD.

2013

Eröffnung der CERTUSS Akademie mit Schulungszentrum.

2012

Neuer Vertriebspartner in Österreich, Steamtec GesmbH, Oeynhausen und Vertretung in Frankreich, LCI Group Wattwiller.

2011

Auf einer großen Hausmesse stellt der Anbieter CERTUSS am 21.10.2011 in Krefeld die neue Baureihe der Dampferzeuger Universal 500-1800 TC dem interessierten Fachpublikum und seinen Kunden vor.

2010

Der Hersteller CERTUSS stellt seine jüngste Neuentwicklung im Bereich der Dampferzeuger vor: Die kompakten Elektrodampfkessel E 6 - 72 M. Technisches Highlight ist die Dampferzeugung durch die modulierende Leistungsregelung (M).

2009

März

CERTUSS übernimmt Produktbereich Schnelldampferzeuger von LOOS International.

Mai

CERTUSS Krefeld übernimmt mehrheitlich CERTUSS Group Holdings Ltd., Birmingham
CERTUSS wird im Mai 2009 als Hersteller für Dampferzeuger in das Lexikon der deutschen Familienunternehmen aufgenommen.

2008

Markteinführung des neuen Elektrodampferzeugers E 100 mit optimierter Heizleistung und neuartiger Steuerung.

2007

50 Jahre CERTUSS Dampfautomaten.
Zum Jubiläum gibt sich CERTUSS Dampfautomaten GmbH & Co. KG ein neues Erscheinungsbild.

2006

Mathias K. Brauner übernimmt die Geschäftsanteile von Karl-Heinz Till und wird Geschäftsführer der CERTUSS GmbH & Co. KG.

2005

Einsatz der neuen CERTOMAT Klartextanzeige mit Speicher zur digitalen Speicherung aller Anzeigen über längere Zeit. Auslesen über PC und mit örtlicher ZLT sind jetzt Standard.

2001

Zertifiziertes QS-System eingeführt, EG-Baumusterprüfung aller Produkte nach Druckgeräterichtlinie 97/23.

1999

Karl-Heinz Till übernimmt 80 Prozent der Geschäftsanteile; Rechtsform und Firmierung werden geändert auf CERTUSS Dampfautomaten GmbH & Co. KG.
Die deutsche Website certuss.com geht online.

1998

Das heutige Werk II in der Hafenstraße 53 in Krefeld wird in Betrieb genommen. Einführung der Qualitätssicherung DIN/ISO 9001 beim Hersteller CERTUSS.
Alle Werke und Niederlassungen werden online vernetzt.

1993

Alle CERTUSS Dampferzeuger werden mit Abgasrückführung für schadstoffarmen Betrieb vorgerüstet.

1990

Produktion, Vertrieb und Kundendienst im Werk Billroda in Sachsen-Anhalt.

1983

Der Dreifach-Luftmantel der CERTUSS Dampfautomaten wird international patentiert.

1980

Die Produktion des PARCOVAP wird aufgenommen zur Wärmerückgewinnung von CERTUSS Dampfautomaten.

1977

Serienmäßiger Produktionsbeginn stationärer und fahrbarer Container-Komplett-Dampfanlagen.

1976

Die Verwaltung in Krefeld wird mit EDV, elektronischen Abläufen mit eigenen Service-Programmen, ausgestattet. CERTUSS präsentiert sich auf Messen und Ausstellungen mit einer aktiven Dampfanlage im eigenen Messe-Bus.

1973

Das heutige Werk I auf dem firmeneigenen Gelände in der Hafenstraße 65 in Krefeld-Linn mit 10.000 m2 wird eingerichtet und ermöglicht die Zusammenfassung verschiedener Krefelder Betriebsstätten.
CVE Dampfkesselanlagen als Komplettinstallationen auf Grundrahmen und in Containern für schnelleren Einsatz werden in das Angebot von CERTUSS aufgenommen.

1971

Gründung der CERTUSS Vertriebs-Gesellschaft Wien, die den Vertrieb für Österreich und die angrenzenden Länder übernimmt.

1970

Der erste Dampfautomat Universal 1500 des Herstellers CERTUSS wird geliefert.

1969

Neubau des Werkes III Zusmarshausen und Beginn der Fertigung für die schnellere Belieferung des süddeutschen Raums und der angrenzenden Länder mit Dampferzeugern.

1968

Gasgefeuerte Dampfautomaten mit von der Schröder KG entwickelten und hergestellten Gasbrennern erweitern das Produktionsprogramm.

1966

Die Baureihe Junior wird um Leistungsgröße 500 kg/h erweitert. CERTUSS als Anbieter ermöglicht jetzt die Befeuerung seiner Dampferzeuger mit allen bekannten Ölsorten.

1965

Die Baureihe Universal wird um die Leistungsgröße 1000 kg/h erweitert.

1962

CERTUSS Dampfautomaten Junior und Universal, erstmalig auf der Welt mit der bis heute bewährten elektronischen Ziffernanzeige ausgerüstet. Junior gehört zu den ersten bauartzugelassenen Dampfkesseln der Bundesrepublik; Leistungsgrößen 100 - 350 kg/h; Universal mit den Leistungsgrößen 600 - 750 kg/h.

1959

Produktionsbeginn des CERTUSS Dampfautomaten der Baureihe HD 1/5; Leistungsgrößen 100 - 800 kg/h mit dem revolutionären zweigeteilten Heizsystem.
Es werden schon Sondermodelle und Zwillingsanlagen gebaut.

1957

Hans-Joachim Schröder gründet in Krefeld die Schröder KG Wärmetechnik.

Haben Sie Fragen oder Wünsche?

+49 (0)2151 578-0   |   Kontaktformular   |   Ansprechpartner

zur Desktop-Version der Seite zur Dektop-Version der Seite
Nach oben scrollen